14.11.2020

Ich will ja nicht andauernd auf Siggi ‚Schweinepest‘ Gabriel rumhacken, schließlich verdient er als kleines Würstchen bei der Eurasia Group wenig genug, für seine kümmerlichen Versuche, die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Deswegen fragen ich mich heute lieber, ist es bei Olaf Scholz Naturblödheit, oder welcher think tank bezahlt ihn dafür, seinen Gastkommentar in der vorletzten Bild am Sonntag dafür zu nutzen, um festzustellen, dass Latte Macchiato lecker schmeckt? Eine atemlose Nation dankt für diesen Akt der Aufklärung. Jetzt bringt der Lockdown (Codename Wackelpudding) doch noch Freude. Die gesamte SPD-Mischpoke laboriert offenkundig an Hirnerweichung, sicherlich eine Spätfolge der Durchseuchung mit Igelgrippe. Als erster hat sich vermutlich Kai Lauterbach angesteckt (oder angestachelt?), als er mal wieder heimlich nachts in die Büsche pisste. Dann bumste der Virus durchs ganze Rudel.

Es ist schrecklich, wie schnell man in eine bestimmte politische Ecke gestellt wird, nur weil man die herrschende Meinung der MS-Medien nicht teilt. Da wird man als Leugner, Verharmloser und Idiot diffamiert. Man wird der Rechte der Gedankenfreiheit und der Redefreiheit beraubt, verliert Jobs und Aufträge, schon gebuchte Auftritte. Ist das noch Demokratie? Ist das die Freiheit in einer pluralistischen Gesellschaft? Ich möchte ein und für allemal betonen, ich leugne NICHT, dass es einen Flughafen BER gibt. Ich bezweifele nur, dass dort auch Flüge stattfinden. Ich traue nicht den Meldungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, dass am BER Passagiere abgefertigt und Gepäck transportiert wird. So bin ich auf alternative Medien angewiesen, die sehr plausibel berichten, wie Top-Veganer Attila Hildmann und Schlager-Ikone ‚der Wendler‘ neulich 18 Stunden in der Sicherheitskontrolle des BER verbringen mussten, bevor ihre Aluminium-Bommel gefunden wurden. Den angeblich pünktlich abgehenden Flug nach Belarus hatten sie dann natürlich „verpasst“. Wann gibt es einen Brennpunkt dazu? Läuft auf den Rechnern im Duty-Free nicht Windows 10? Ich bin ein BER-Bezweifler, kein BER-Leugner! So viel Dissens muss eine Demokratie aushalten.

Postkarte von der Katze aus Washington, DC. Mit anderen Trumpisten hält sie eine Mahnwache vor dem Weißen Haus. Angeblich wollen die Demokraten ihr das Recht absprechen, Krallen zu tragen, falls sie im Januar die Macht übernehmen. Ihr und Sarah Palin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.